Startseite

Das Haus

Das Ferienzentrum

Die Umgebung

Anreise

Essen und Trinken

Ausflüge

Tipps

Impressum

Die Umgebung des Château Amely - Soulac sur Mer

St.Vivien

Soulac sur Mer

Phare Cordouan

Château Tour de By

Pauillac

Der A 380

     

Rund 8 km von Euronat® entfernt liegt die bereits 1053 im Zusammenhang mit einem Kloster erwähnte Stadt an einem großen, gepflegtem Strand umgeben von zahlreichen Villen im "Soulacaise-Stil".
Im Mittelalter war der Hafen Soulac der Startpunkt für die Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella. Heute gilt der Weg als Nebenweg zu den Hauptrouten.

Als lebendige Stadt bietet sie umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Ausser vielen Boutiquen, Restaurationsbetrieben, Hotels während der Saison einige Events.
Als der Mittelpunkt der Stadt gilt die Wallfahrerkirche Notre-Dame-de-la-fin-des-Terres am Place Aliénor d'Aquitaine.

  Die Kirche hat eine wechselvolle Geschichte. Von einer Düne verschüttet versank sie komplett im Sand und sollte abgebrochen werden. Der Turm jedoch diente den Schiffen auf der Gironde als Wegzeichen.
Mitte des 19. Jahrhunderts war die Düne weitergezogen und hatte die Kirche wieder freigegeben. 1858 wurde der Gottesdienst dann
wieder aufgenommen.


Blick über den Place Aliénor d'Aquitaine.


Das Kircheninnere mit der Figur Saint Jacques.

Betritt man die Kirche so fällt auf, dass der Boden tiefer liegt als das übrige Niveau. Neben dem Altarraum beherrscht die Jakobsfigur das Kirchenschiff. Auch heute findet man noch zahlreiche Bitten und Dankschreiben für einen guten Verlauf der Pilgerschaft. Der ausgeschilderte Pilgerweg führt direkt am Eingang von Euronat

 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  In der Innenstadt dominieren das Rathaus, der Markt und das ehem. Casino in dem heute auch das  Centre encaissement untergebracht ist.  

Von links nach rechts:
Rathaus,
Casino, eine typische Villa &
Blick in die Markthalle 

  Folgt man der Hauptstraße so erreicht man den großen, gepflegten Strand der dem alten Badeort gerecht wird. Während der Saison wird der Strand bewirtschaftet und kleine Zelte sind aufgebaut. Insbesondere an den Tagen "Soulac 1900" zeigt sich der Charme des Strandes und der ganzen Stadt.  
  An diesen Tagen wird die Stadt ins Jahr 1900 zurückversetzt. Insbesondere die Damenwelt gibt sich mit dem Outfit dieser Zeit die Ehre. Die Herren sind da vornehm zurückhaltender, die Technik hat da Vorrang wie an den nachfolgenden Bildern zu sehen ist.  
  Soulac ist an diesen Tagen ein einziges Festgelände. Comedians, Gaukler, Vereine treten auf und vor der Markthalle werden alte Weine aus dem Médoc versteigert.  
   
  Freunde von Oldtimern kommen auf ihre Kosten, denn wertvolle Schätze werden hier stolz vorgestellt.  
   
  Wer also die Gelegenheit hat am 1. Juniwochenende in Soulac zu sein, der sollte die Veranstaltung unbedingt besuchen.  
  +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  
  Doch auch zu anderen Zeiten wird in Soulac Abwechslung geboten. In den Medoc-Notizen wird immer wieder auf Veranstaltungen hingewiesen.  
  Im Norden von Soulac befindet sich am Ende eines großen Platzes die Endstation des "Petit Train Touristique" dem kleinen Zug entlang der Küste und durch den ehemaligen Festungsgürtel Gironde aus dem unseligen zweiten Weltkrieg. Wer sich für diese Geschichte interessiert kann über die Medoc-Notizen erfahren
wann eine der regelmäßigen Führungen durch das Gelände stattfindet. Im Rahmen dieser Führungen wird auch die Küstenbefetigung auffallen. Um die starke Erosion an der aquitanischen Küste und insbesondere für die Stadt zu minimieren, wurden in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts massive Befestigungen gebaut,
 
  +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  
Und wer einen Blick über den Strand werfen möchte : Hier ist der Link
     
  Euronat® ist das eingetragene Markenzeichen der Firma Euronat SA.  
                           
      Inhaltsverzeichnis Impressum Datenschutzerklärung        
                           

( c ) Peter Rieger 2018 - A1